Wichtige Informationen zur Nutzung von Räumen im Gemeinschaftszentrum Lerchenstraße (GZL)

Wichtige Informationen zur Nutzung von Räumen im Gemeinschaftszentrum Lerchenstraße (GZL)

  • Grundsätzlich ist zwischen Personen ein Mindestabstand von 1,5m einzuhalten.

    Alle Räume werden entsprechend der Maximalauslastung durch das Personal des GZL mit Tischen und/oder Stühlen bestückt.
    Die maximal zulässige Gruppengröße in den Räumlichkeiten ist einzuhalten.

  • Im GZL gilt keine Maskenpflicht. Es wird aber darum gebeten außerhalb der Gruppen- und Seminarräume eine Maske zu tragen.
  • Beleggruppen und Seminare müssen eine Dokumentation der Anwesenden inkl. Namen und mindestens einer Telefonnummer erstellen und diese für 3 Wochen aufbewahren. Eine Ansprechperson für die jeweilige Belegung muss im GZL hinterlegt sein.
  • Teilnehmende mit typischen Krankheitssymptomen (Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns, Halsschmerzen) dürfen nicht an Treffen im GZL teilnehmen.
  • Wir bitten aus Hygienegründen und aus Rücksicht aufeinander darum, dass sich in den Toilettenräumen maximal eine Person aufhält.
  • Eine Bewirtung erfolgt nach Absprache und auf Grundlage der aktuell gültigen Allgemeinverfügung. Eine Ausgabe von Kaltgetränken erfolgt in Flaschen und zu Heißgetränken werden abgepackte Milch- und Zuckerportionen ausgegeben.
  • Die Türgriffe, Handläufe und Tische in den einzelnen Räumen werden in regelmäßigen Abständen durch die Mitarbeitenden des GZL desinfiziert. Die Räume werden in regelmäßigen Abständen gelüftet. Außerdem werden die Beleggruppen gebeten, mindestens alle 30 Minuten eine Stoß- bzw. Querlüftung vorzunehmen.

    Der Zugang zum GZL erfolgt ausschließlich über den Haupteingang!

Als PDF downloaden